Symposium 2017

15 Jahre Juniorprofessur

Die Deutsche Gesellschaft Juniorprofessur (DGJ) veranstaltet zusammen mit der Jungen Akademie und gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) ein Symposium unter dem Oberthema „15 Jahre Juniorprofessur“.

Das erste gemeinsam von der Jungen Akademie und der DGJ organisierte Symposium reiht sich in die DGJ-Symposien ein und hat zum Ziel, die durch die Schaffung der Juniorprofessur erreichte Weiterentwicklung wissenschaftlicher Karrierewege zu reflektieren und weitere zukünftige Entwicklungen zu diskutieren. Diese Diskussion soll dazu beitragen, sinnvolle und nachhaltige Wege aufzuzeigen, wie sich die Juniorprofessur und weitere Stellenkategorien junger Wissenschaftler_innen, wie bspw. Nachwuchsgruppenleitungen und Qualifikationsprofessuren, weiterentwickeln können, um attraktive Karriereperspektiven an deutschen Hochschulen sicherzustellen.

Darüber hinaus sollen auch die Chancen und Herausforderungen bei der Umsetzung des Bund-Länder-Programms zur Schaffung von 1.000 Tenure-Track-Professuren aufgezeigt und seine Bedeutung für die langfristige Weiterentwicklung von Karrierewegen in der Wissenschaft diskutiert werden. Hierzu werden bei diesem Symposium Entscheidungsträger_innen aus der Bundes- und Landespolitik, Hochschulverwaltung und Wissenschaft sowie Wissenschaftler_innen zusammengebracht, um positive Entwicklungen und Ansätze herauszustellen und so zu ihrer weiteren Verbreitung beizutragen.

Sie sind herzlich zur kostenlosen Teilnahme und Mitwirkung eingeladen.

Datum

12. Mai 2017, 09:30 Uhr bis 16:00 Uhr

Veranstaltungsort

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften
Jägerstraße 22/23
10117 Berlin

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt online unter diesem Link.

Programm

Uhrzeit Programmpunkt Personen
09:30 Uhr Registrierung
10:00 Uhr Begrüßung Christian Hof, Junge Akademie
Jens Pöppelbuß, DGJ
10:15 Uhr Vortrag: 15 Jahre Juniorprofessur: Eine Bestandsaufnahme Anke Burkhardt, HoF
10:30 Uhr Vortrag: Welche Rolle hat die Zwischenevaluation für die Juniorprofessur? Ergebnisse aus der Umfrage der DGJ Felix Krahmer, DGJ
10:45 Uhr Diskussion im Plenum Moderation: Anna-Lena Scholz (DIE ZEIT)
11:15 Uhr Kaffeepause
11:45 Uhr Vortrag: Tenure-Track-Modelle im Vergleich: Was kann das deutsche Wissenschaftssystem übernehmen, was besser nicht? Martin Hering, VDI/VDE-IT, Projektträger des BMBF
12:00 Uhr Vortrag: Vorschlag Bundesprofessur: Perspektiven für die wissenschaftliche Karriere Jule Specht, Junge Akademie
12:15 Uhr Diskussion im Plenum
12:45 Uhr Mittagspause
14:00 Uhr Podiumsdiskussion: 15 Jahre weitergedacht – Was sind tragfähige Konzepte für die wissenschaftlichen Karrierewege in 2032? Dorothee Buchhaas-Birkholz (BMBF)
Edelgard Bulmahn (MdB)
Susanne Lin-Klitzing (DHV Hessen)
Steffen Krach (Berliner Staatssekretär für Wissenschaft)
Annette Schmittmann (DFG)
15:15 Uhr Diskussion im Plenum
15:45 Uhr Verabschiedung Christian Hof, Junge Akademie
Jens Pöppelbuß, DGJ

Download Programm & Flyer